BINE – Beratungs- und

Informations-Netzwerk für FASD

Unter der Trägerschaft von LIVE Soziale Chancen e.V. entsteht ab 2023 eine Fachberatungsstelle für Menschen mit FASD – Fetale Alkoholspektrumsstörung – und ihre Bezugspersonen.

Der Aufbau des Beratungs- und Informationsnetzwerkes BINE wird durch Herzenssache e.V. für zunächst 3 Jahre gefördert.

 

Ziele und Leistungen

BINE ist ein Beratungs- und Informationsnetzwerk für Menschen mit FASD und ihre Bezugspersonen – also Eltern, Pflegeeltern, Fachkräfte aus Einrichtungen, Mitarbeiter*innen in Jugendämtern (ASD oder Pflegekinderdienst, Vormünder*innen), Ärzt*innen, Therapeut*innen, Fachkräfte aus KiTas und Lehrer*innen. Sie finden in der Fachberatungsstelle kompetente Ansprechpartner*innen rund um das Thema „Leben mit FASD“.

BINE ist eine Fachberatungsstelle für Rheinland-Pfalz und Saarland und versteht sich auch als mobiles Angebot – sie kommt nach Bedarf dorthin, wo sie benötigt wird. Neben der telefonischen oder online-Beratung einzelner Betroffener oder Bezugspersonen werden bspw. (altersgemäße) Gruppen für Betroffene initiiert und moderiert, um sie im Umgang mit ihrer Beeinträchtigung zu unterstützen. Es werden  (Pflege)Eltern-Gruppen begleitet, beraten und geschult, um Erschöpfung und Überforderung entgegen zu wirken und den gelingenden Alltag zu ermöglichen.

BINE berät bei Fragen zur Diagnostik, zur Erkrankung und den möglichen pädagogischen und therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten. Sie schult und berät Betroffene und ihre Bezugspersonen für eine gelingende Bewältigung des Alltags zuhause, in der KiTa oder Schule und am Arbeitsplatz. Außerdem bietet BINE Rat und Bewältigungshilfe bei Krisen und akuten  Problemlagen.

BINE berät bei und für eine gelingende Hilfeplanung (geeignete ambulante Hilfen, geeignete stationäre Hilfen, benötigte Ausstattung von Hilfen) und sonstigen benötigte Maßnahmen (wie bspw. Beantragung von Pflegegrad, Grad der Behinderung, ggeignete therapeutische Begleitung).

BINE baut ein Netzwerk an informierten Menschen und Instituationen auf, um Betroffenen und ihren Bezugspersonen möglichst kompetene  Ansprechpartner*innen für ihre Anliegen – wie bspw. Ärzt*innen, Therapeut*innen, Fachkräfte der Jugendhilfe, Jurist*innen – in ihrer Nähe vermitteln zu können.

Kontakt 

Die Website und alle Kontaktdaten werden aktuell bearbeitet – in Kürze ist BINE direkt erreichbar!

Aktuell ist BINE schon über folgende Kontaktdaten erreichbar:

Email: ulrike-mai@live-soziale-chancen.de oder Tel: 0171 – 5266488

Presse